Der ultimative Facebook Page Guide für mehr Reichweite

Viele Facebook-Pages werden kaum gepflegt. Nur die nötigsten Informationen werden angegeben. Und da wundert’s, dass kaum Besucher auf die Page gelangen – geschweige deine Facebook Page abonnieren. Mehr Reichweite durch eine ultimative Faceook-Seite. Ab jetzt heißt es: Pimp up your Facebook Page!

Deine Facebook-Seite soll besser sein

Facebook ermöglicht Page-Betreibern, Inhalte logisch zu strukturieren. Das hat den Vorteil für den Beuscher, dass sie sich auf deiner Seite schnell zurechtfinden können, stöbern und lange verbleiben. Im Idealfall sogar interagieren.

Das Traurige: Nur wenige Facebook Page Betreiber verwenden diese zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, die zu viel mehr Reichweite führen können. Und zwar Reichweite innerhalb deiner Follower-Welt und darüber hinaus: Neue Fans bekommen.

In diesem Beitrag erkläre ich dir die einzelnen Facebook Tabs, und wie du sie optimal einsetzt. Kurz erklärt: Tabs sind die links angezeigten verlinkten Bereiche wie About, Posts, Events, Shop und viele mehr. Lass dich überraschen, was die Tabs alles zu bieten haben.

Einstellungen Tabs finden und befüllen

Unter Settings > Templates and Tabs wird das Layout und der Aufbau der Facebook Page festgelegt. Es gibt die nachfolgenden Vorlagen (Templates) zur Auswahl:

  • Standard (hierauf gehen wir näher ein)
  • Services
  • Business
  • Venues
  • Non-profit
  • Politicians
  • Restaurants and cafes
  • Shopping
  • Video Page

Die Vorlagen unterscheiden sich nach angezeigten Tabs und Inhalten. In diesem Artikel gehen wir auf das Standard-Template näher ein.

Die Tabs des Standard-Templates können individuell angepasst werden. Hierfür setzt man den Regler bei Use default tabs auf On.

Nützliche Tabs auf der Facebook Page

Die nachfolgenden Tabs werden immer angezeigt und können daher nicht deaktiviert werden: About, Posts, Photos, Videos und Community. Die Tabs können aber in der Anzeige-Reihenfolge sortiert werden.

Auf deiner Facebook Page können zusätzliche Tabs hinzugefügt werden. Diese optionalen Tabs sind beliebig aktivierbar/deaktivierbar: Groups, Reviews, Shop, Offers, Services, Jobs, Events und Notes.

Nachfolgend werden die obligatorischen und optionalen Tabs des Standard-Templates im Detail vorgestellt.

Tab About: Alles über deine Facebook Page

Im Tab About werden dem Besucher unter General allgemeine, übergreifende Informationen zu deiner Facebook Page angezeigt. Dies beinhaltet logischerweise den Namen deiner Page, deinen Kurznamen (über @) und die Page-Kategorie.

Unter Business Info werden spezifische Informationen zu deinem Business angezeigt, wie zum Beispiel Gründung oder auch deine Mission.

Unter Contact Details werden deine Kontaktdaten angezeigt. Zusätzlich kannst du deine anderen Social Media Kanäle hinterlegen, was ich sehr empfehle. Füge deinen Twitter, Instagram-Account oder was auch immer hinzu.

Unter More Info gibt es noch viele weitere Informationen zu pflegen. Füge hier beispielsweise deine Links zu Impressum und Datenschutzbedingungen auf deiner Website ein. Unter About erscheint ein kurzer Beschreibungstext über deine Page (und dich) mit maximal 255 Zeichen.

Unter Story hast du noch mehr Platz für die Beschreibung deiner Page. Nutze dies und formatiere den Text soweit wie möglich. Du kannst in den Text sowohl Bilder als auch Icons und Emojis einfügen. Der Text wird durch Struktur und Gestaltung besser lesbar. Hier hast du außerdem Platz, um ein weiteres Foto hochzuladen. Dieses hat idealerweise das Format 820×360 Pixel.

Unter Team Members kannst du dich als Page Betreiber hinzufügen. Sind weitere Personen an der Page beteiligt, dann füge auch diese hinzu. Aus Besuchersicht wird so erkennbar, wer hinter der Facebook Page versteckt. Teammitglieder hinzufügen bedeutet allerdings auch, dass auf deinem privaten Profil ersichtlich ist, dass du die Facebook Page betreust.

Milestones sind bedeutende Ereignisse, die du oder deine Page verzeichnen kann. Das können Follower-Zahlen sein oder aber auch Meilensteine, die dein Business oder dein Blog erreicht hat. Über die drei Punkte (…) und dann Create Milestone kannst du solche Ereignisse einrichten (und gestalten).

Die Facebook Page vom Lonely Planet Reiseführer zeigt eine sehr detaillierte Beschreibung im Tab About.

Tab Post: All deine Beiträge

Hier brauche ich nicht viel zu erklären. Alle veröffentlichten Posts deiner Page werden hier chronologisch aufgelistet.

Sofern du das Schreiben von Beiträgen durch Besucher erlaubst, werden auch diese hier angezeigt. In den Settings unter General > Visitor Posts kannst du das Posten durch Fremde aktivieren/deaktivieren.

Tab Photos: All deine veröffentlichten Fotos

Alle Fotos, die du im Rahmen deiner Facebook Page hochgeladen hast, werden hier angezeigt. Das sind Fotos zu deinen Posts in der Timeline der Page, deine Cover und Profilfotos.

Der Foto-Tab ist im Standard-Template nicht deaktivierbar.

Tab Videos: All deine veröffentlichen Videos

Alle Videos, die du im Rahmen deiner Facebook Page hochgeladen hast, werden hier angezeigt. Das sind Videos zu deinen Posts in der Timeline der Page, deine Cover-Videos.

Der Video-Tab ist im Standard-Template nicht deaktivierbar.

Tab Community: Deine Page in der Öffentlichkeit

Öffentliche Beiträge über andere Pages, in denen deine Facebook Page erwähnt wurde, werden hier angezeigt.

Die Facebook Page vom Reiseblog Gepackt & Los! zeigt Beiträge auf anderen öffentlichen Pages als Erwähnung im Tab Community.

Der Community-Tab ist im Standard-Template nicht deaktivierbar.

Tab Groups: Facebook-Gruppen und mehr

Sofern du bereits eine Facebook-Gruppe mit deiner Facebook Page erstellt hast, wird die Gruppe an dieser Stelle angezeigt. Darüber hinaus kannst du Facebook Gruppen hinzufügen, die du mit deinem privaten Facebook Account erstellt hast.

Auch werden hier Facebook-Gruppen angezeigt, in denen deine Page selbst Mitglied ist.

Sofern du noch keine Facebook-Gruppe gegründet hast, wäre nun der passende Zeitpunkt über die Erstellung einer Gruppe nachzudenken.

Lies auch: Mehr zum Thema Facebook-Gruppen.

Tab Shop: Shop ist viel mehr als ein Shop

Mit einem Shop verbindet man in der Regel sowas wie Amazon oder Zalando, in welchem man materielle Dinge kaufen kann. Bei Bloggern und digitalen KMU

Egal ob du als Blogger physische oder digitale Produkte verkaufst (oder verschenkst), der Shop Tab kann individuell genutzt werden.

Du kannst über den Shop zwar physische Produkte (wie z. B. Merchandising) verkaufen, aber auch digitale Produkte, wie Checklisten oder Beratungstermine. Als Preis trägst du bei kostenlosen Produkten einfach einen Betrag von 0,- Euro ein.

Besucher können deinen Shop gezielt abonnieren, und werden so über neue Produkte als Erstes informiert.

Die Facebook Page vom Vanlife-Blog Comewithus2 zeigt Bücher, Aufkleber und weiteres im Tab Shop.

Tab Offers: Neugierde wecken

Offers sind zeitlich begrenzte Angebote, die auf deiner Facebook Page besonders hervorgehoben werden. Wenn du ein Offer erstellst, werden deine Fans hierüber benachrichtigt.

Das Angebot kann ein Gewinnspiel sein, ein Promotion-Code, dein Newsletter, ein Rabatt auf einen deiner Artikel im Shop, eine Beratung oder was auch immer. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, was du als Offer betitelst.

Tab Reviews: Empfehlungen und Bewertungen

Besucher und Fans deiner Facebook Page können eine Empfehlung (Recommendation) schreiben. Entweder empfehlen sie deine Page weiter oder sie empfehlen deine Page (und deinen Inhalt) nicht weiter. Sofern du den Tab aktiviert hast, werden alle bisherigen Empfehlungen hier angezeigt und neue können erstellt werden. Eine Empfehlung hat eine Mindesttextlänge von 25 Zeichen.

Idealerweise teilst du über deine Website und oder über deinen Newsletter mit, wo man dich auf deiner Facebook Page bewerten kann.

Die Facebook Page von National Geographic zeigt von Besuchern geschriebene Empfehlungen.

Tab Events: Veranstaltungen für Besucher und Fans

Sofern du hieran Bedarf hast, nutze den Tab, um Veranstaltungen zu erstellen. Das können zum Beispiel Informationsveranstaltungen sein oder Aufrufe zu deinem bestimmten Thema. Das hängt natürlich stark von deiner Branche ab.

Je nachdem ob du das Event nur für die Follower der Page verfügbar machst oder öffentlich (für die Allgemeinheit), mit Zweiterem erreichst du mehr Reichweite.

Die Facebook Page vom Lonely Planet Reiseführer listet verschiedene Veranstaltungen, die an realen Orten ausgetragen werden, aber auch über beispielsweise virtuell, wie über Twitter.

Tab Notes: Platz für alles andere

Der Tab Notizen gibt dir die Möglichkeit weitere Informationen darzustellen, die in keinem der anderen Tabs passen.

Notizen sind eigene Bereiche, die du mit Texten und Fotos ausstatten kannst. Auch Links zu deiner Website kannst du platzieren.

Beispiele für den Notizen-Tab können das Bewerben deines Newsletters sein, dein Text für die Datenschutzbestimmung oder dein Impressum, Gewinnspiele und vieles Weiteres.

Die Facebook Page vom Lonely Planet Reiseführer listet im Tab Notes informative Blogbeiträge auf.

Tipps für deine Facebook Page

Tipp #1 Schaue dir deine Facebook Page immer mal wieder aus Sicht eines Besuchers an. => So erkennst du potenzielle Schwachstellen und Verbesserungspotenzial.

Tipp #2 Informiere deine Fans, wie sie deine Inhalte (neben dem Like Button) gezielt abonnieren können (unter Following > In your Newsfeed > See first)

Tipp #3 Wo es möglich ist, füge Fotos hinzu und gestalte den Text.

Tipp #4 Je mehr Informationen du auf deiner Facebook Page angibst, desto länger können die Besucher und Fans auf deiner Facebook Page verweilen. => Mehr Engagement

Tipp #5 Füge mindestens einen anderen Social Media Channel und natürlich auch deine Website hinzu. => Nicht alle Besucher sind regelmäßig auf Facebook aktiv.

Tipp #6 Nutze statt einem Cover-Foto ein Cover-Video. Mehr Bewegung => Mehr Aufmerksamkeit des Besuchers.

Tipp #7 Nutze Hashtags, wenn es sich anbietet. Ein bis drei Hashtags reichen pro Post/Event/Offer völlig aus.

Top Tipp Zusätzliche Tabs kannst du hierüber einrichten: https://admin.woobox.com/manage/tabs

Mein Fazit zu Facebook Pages und Reichweite

Mit diesem Beitrag habe ich dir gezeigt, welche Möglichkeiten du in der Welt der Facebook Pages hast, und zwar mit dem Ziel deine Page aufzuwerten und mehr Reichweite zu gewinnen. Häufig muss man nur einmal mehr um die Ecke denken, um kreative Ideen auf der Facebook Page umzusetzen.

Mehr Reichweite innerhalb der Followerschaft und darüber hinaus bieten sich solche Inhalte, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sind. Das sind die Produkte im Shop der Page, Events aber vor allem auch Facebook-Gruppen. All diese „Elemente“ sollten immer mindestens ein Foto beinhalten, einen stylischen Text haben, und wenn es passt sogar Hashtags. So werden neue Besucher auf die Page aufmerksam. Wenn der Besucher einen Mehwert in der Page sieht (arbeite dieses unbedingt heraus), wird er deiner Page folgen.

Bei Facebook gibt es unheimlich vieel Bildformate. Hier kannst du nachlesen, wie deine Fotos optimal dargestellt werden können.

Lass uns einen Kommentar da