Erfolg durch Werbung in Facebook-Gruppen messen

Woher weißt du, welche Facebook-Gruppen dir wie viele neue Leser bringen? Google Analytics zeigt dir zwar an, wie viele Nutzer von Facebook kommen, aber nicht aus welchen konkreten Gruppen. Wir verraten dir, wie du an diese wertvolle Information gelangst und zukünftig deine Reichweite über die Facebook-Gruppen erhöhst. Darüber hinaus erklären wir die wichtigsten Kennzahlen für das Messen deines Erfolgs über Werbung in Facebook-Gruppen.

Inhalte teilen ohne System und ohne Erfolgsmessung

Notierst du dir, in welchen Facebook-Gruppen du deine Blogartikel teilst? Behältst du den Überblick, in welcher Gruppe du deinen neuen Bloginhalt schon gepostet hast? Und wo deine „alten“ Blogartikel geteilt hast? 

Wenn du eine der Fragen mit Nein beantwortest dann solltest du schnell diesen Artikel lesen: Wie ich in drei Schritten meine Blogartikel strukturiert und erfolgreich bewerbe . Dort zeigen wir dir auf, wie du künftig die optimale Übersicht behältst.

Wenn du bereits über Excel und Co. festhältst, in welchen Facebook-Gruppen du deine Inhalte bewirbst: weißt du denn auch, wie viele Nutzer auch wirklich auf deinen Link klicken, um auf deiner Website zu landen?

Wie misst du den Erfolg einer Facebook-Gruppe und wie den Misserfolg? Nun gut, du könntest pro Tag einen Post in einer Facebook-Gruppe posten und dann am nächsten Tag einen anderen Post in eine andere Facebook-Gruppe und so weiter. Und dann in Google Analytics prüfen, wie viele Nutzer, die beworbenen Artikel aufgerufen haben.

Aber geht das nicht auch effektiver und eindeutiger? Vor allem wenn du pro Tag in mehrere Gruppen postest. Und wenn die Nutzer auch noch Tage später deinen Post entdecken und draufklicken. Diesen Fall habe ich nämlich häufiger. 😉

Ja, es geht effektiver und eindeutiger. Erfolg und Misserfolg über die einzelnen Facebook-Gruppen ist messbar. Wir zeigen dir wir, wie du das ablesen kannst.

Aber zunächst erklären wir die wichtige Kennzahlen, um deine Facebook- Marketing-Aktivitäten überhaupt analysieren zu können.

Relevante Kennzahlen für die Erfolgsanalyse durch Facebook-Gruppen

Die nachfolgenden Kennzahlen und Dimensionen gibt es natürlich auch für alle anderen Bereiche (wie zum Beispiel andere Social Media Kanäle). Wir konzentrieren uns hier auf Daten, die über Facebook-Gruppen generiert wurden.

Pageviews (Seitenaufrufe): So viele Seiten (zum Beispiel Blogartikel) haben die Leser (User) auf deiner Website aufgerufen, die von einer Facebook-Gruppe aus kommen.

Interpretation: Je höher diese Zahl ist desto besser. Der Leser hat auf deiner Website einiges angeschaut und gelesen. 

User (Nutzer): Die Summe aller Leser, die über eine Facebook-Gruppe, deinen Blog besucht haben.

Interpretation: Je mehr Leser desto besser. 😉 Unterschieden werden User noch in neue User und wiederkehrende, also treue und überzeigte Leser.

Pages/Session (Sitzungen): So viele Blogartikel und Seiten hat der Leser in seiner Sitzung aufgerufen. Eine neue Sitzung beginnt, wenn der Nutzer zu einem späteren Zeitpunkt auf deinen Blog zurückkehrt.

Interpretation: Je höher diese Zahl ist desto besser. Der Leser hat auf deiner Website einiges angeschaut und gelesen.

Pageviews by Day of Week (Seitenaufrufe nach Wochentag): Auflistung der Wochentage und die Anzahl der Seitenaufrufe, die über eine Facebook-Gruppe ausgelöst werden.

Pageviews by Hour (Seitenaufrufe nach Stunde): Auflistung der Uhrzeit im Stundentakt und die Anzahl der Seitenaufrufe, die über eine Facebook-Gruppe ausgelöst werden.

Source/Medium (Quelle/Medium): Der Ursprung, von dem der Leser auf deinen Blogartikel geleitet wird. In unserm Fall entspricht das Medium die einzelnen Facebook-Gruppen.

Landingpage: Die erste Seite auf deinem Blog, die der Leser über eine Facebook-Gruppe erreicht.  Dies entspricht also deinem beworbenen Blogartikel.

Und welche Fragen die Kennzahlen beantworten

  • Über welche Facebook-Gruppe kamen die meisten Leser auf meinen Blog? GA Kennzahl: Anzahl User pro Medium/Source
  • Wie viele Leser kamen über welche Facebook-Gruppe auf meinen Blog? GA Kennzahl: Anzahl User pro Medium/Source
  • Welcher Blogartikel wurde über Facebook-User am meisten aufgerufen? Google Analytics Kennzahl: Anzahl Pageviews für eine Landingpage pro Medium/Source
  • An welchem Wochentag kamen die meisten Leser auf meinen Blog? Google Analytics Kennzahl: Pageviews by Day of Week Name
  • Zu welcher Uhrzeit kamen die meisten Leser auf meinen Blog? Google Analytics Kennzahl: Pageviews by Hour

Die Antworten auf die Fragen helfen die wiederum, in welche Facebook-Gruppen du was an welchen Wochentagen und zu welcher Uhrzeit zukünftig noch erfolgreicher posten kannst. 

Wie komme ich an diese Kennzahlen?

Google Analytics zeigt über die verschiedenen Reports bereits diverse Kennzahlen an. Sogar speziell für Leser, die über Facebook auf deine Website gelangen. Aber Google Analytics zeigt dir nicht auf, über welche Facebook-Gruppen, die Leser kommen und welche Blogartikel aufgerufen wurden. 

Dazu benötigst du die Campaign Funktionalität in Google Analytics.

Google Analytics Campaign ermöglicht dir den Zugang

Google Analytics Campaign ist genauso kostenlos zu nutzen wie Google Analytics. Daher nicht zu verwechseln mit Google Analytics Ad Campaign.

Mit sogenannten Google Analytics Kampagnen kannst du deine Aufrufe über Facebook-Gruppen durch zusätzliche Informationen anreichern.

Reports zu Campaigns findest du bereits unter Acquisition > Campaign > All Campaigns. In deinem Google Analytics Account wird dort aber vermutlich ein leerer Report angezeigt.. 

Um von nun an zu sehen, über welche Facebook-Gruppen User auf deinen Blog gelangen, hängst du an den Pfad deines Artikels (also an die Blog-URL) ein Schnipsel dran. Im Endeffekt könnte dein Blog-Link, den du über Facebook teilst, folgendermaßen aussehen: https://gepacktundlos.com/auf-dem-landweg-durch-suedostasien-alle-grenzuebergaenge-auf-einem-blick/?utm_source=fb-group&utm_medium=bloggeria&utm_campaign=fb

Der letzte Teil des Links (?utm_source=fb-group&utm_medium=bloggeria&utm_campaign=fb) enthält die Parameter source, medium und campaign. Diese Parameter können nach eigenem Ermessen benannt werden. Ich habe mich beispielsweise für 

  • source=fb-group (Zuordnung, dass es sich um eine Facebook-Gruppe handelt)
  • medium=bloggeria (Name der Facebook-Gruppe, in der ich den Blogartikel bewerbe)
  • campaign=fb (Name für die Kampagne, die auf Facebook läuft)

Das heißt, wann immer du einen Post mit den Link zu deinem Blogartiklel erstellt, muss der Link um die Parameter angepasst werden.

Deine Blog-URL im neuen erfolgsmessenden Format

Sobald jemand auf den Link zu deinem Blogartikel klickt, der die genannten drei Parameter enthält, listet Google Analytics dir fortan die Daten zu den Metriken auf. 

Wenn du in Google Analytics unter All Campaigns auf den Namen der Kamapgne klickst (in unserem Fall Kampagne: fb), dann erhälst du eine Übersicht über alle Facebook-Gruppen. Vorausgesetzt: Du nutzt das neue Link-Format und mindestens ein Nutzer hat bereits auf deinen Beitrag geklickt..  

Der Bericht in Google Analytics listet dir auch gleich einige Kennzahlen (aber nicht alle) auf, die du für deinen eigenen Erfolg interpretieren kannst.

Geht das auch irgendwie einfacher?

Ja, klar. 😉

Ich nutze die Social Media Manager App Where did I share. Dort kann ich mir die angepassten Links direkt automatisch erzeugen lassen und teile meine Inhalte mit minimalen Aufwand in die Facebook-Gruppe.

Wie einfach die App Where did I share zu bedienen ist, dass zeigen wir dir unter Wie ich in drei Schritten meine Blogartikel strukturiert und erfolgreich bewerbe.

Kostenloses Template für deinen Google Analytics Report

Leider listet Google Analytics nicht standardmäßig alle relevanten Kennzahlen (wie oben beschrieben) an einem Ort auf. 

Du hast aber die Möglichkeit, wenn du dich mit Google Analytics etwas beschäftigst, dir selbst Dashboards und Reports zusammenzuklicken

Als Alternative bieten wir dir kostenlos unseren fertigen Google Analytics Report an. Dieser zeigt dir auf einem Blick alle Facebook-Gruppen an und wie viele Leser und Seitenaufrufe worden sind. Und darüber hinaus die welche Blogartikel wie viele Leser, Seitenaufrufe. Aufrufe über Facebook-Gruppen generiert haben. Das und mehr erhältst du hier kostenlos.

Und du?

Bewirbst du deine Blogartikel regelmäßig in Facebook-Gruppen? Schreib uns unten in die Kommentare.

Lass uns einen Kommentar da